A+ A A-

Meine Schwerpunkte sind:

Akupunktur, Allergien, Ausleitung und Entgiftung, Blutegelbehandlung, Eigenblutbehandlung, Heilpraktische Gesprächstherapie, Humoraltherapie, Massagen, Schmerztherapie, Stoffwechsel- und Blutbilder, Vitamin-Komplex-Aufbau

Praxisprospekt downloaden (pdf)

Fünf Jahreszeiten

Das QiGong der fünf Jahreszeiten

Nach der chinesischen Vorstellung gibt es einen Zyklus von fünf Jahreszeiten. Die Jahreszeit ist nach der fünf Elemente-Lehre jeweils anderen Grundbestandteilen des Lebens zugeordnet. Nach dieser Theorie ist nichts im Leben statisch nebeneinander, sondern alles im Fluß. Ein Kreislauf, in dem immer ein Element aus dem anderen hervorgeht.

Den Meridianpaaren sind die Jahreszeiten, Tageszeiten, Himmelsrichtungen, Geschmäcker, Farben und vieles mehr zugeordnet. Im Frühling stehen die aktiveren Qigong-Übungen im Vordergrund, damit unser Körper die neue Energie aufnehmen kann, im Winter dagegen sind meditative und sanfte Elemente sinnvoller.

Frühling 

Im Frühling erscheinen die ersten Knospen. Unter der Erde und in den Knospen schlummert eine Kraft, die darauf wartet, aktiv zu werden. Nach dem Winterschlaf können wir uns selbst und unsere Umgebung neu entdecken.

Sommer 

Der Sommer ist die Zeit der Reife. Man ist berauscht von der Schönheit und Üppigkeit der Natur. Der Sommer ist eine gute Zeit, Bewusstsein, Denken und unsere Persönlichkeit auszubilden.

Herbst 

Herbst ist die Zeit der Klarheit. Der richtige Moment, sich konkrete Ziele zu setzen und die eigene Disziplin zu fördern. Wir achten darauf, die Heiterkeit des Sommers zu bewahren und Körper und Geist mit klarer Atmungsenergie zu erfrischen.

Winter 

Winter ist die Zeit der Verhüllung und des Verborgenen, der Besinnung und der Reflexion.

© Peter Holthausen | Alle Rechte vorbehalten